+49 (0)7031 439016 - info[at]smartlogic.de
Motherboard FPGA Design mit PCI-Express Interface

Ethernet Links über PCI-Express anbinden

Der High Channel Count (HCC) DMA IP Core erlaubt es, Ethernet Links über PCI Express an das FPGA anzubinden. Der IP Core stellt hierbei die RX und TX streaming Schnittstellen in paralleler Form zur Verfügung, an die ein Ethernet MAC Ihrer Wahl angeschlossen werden kann. Ob klassisches 10/100/1000 Ethernet oder hoch perfomantes 10G/40G Ethernet, der Durchsatz ist nur durch die PCI Express Bandbreite begrenzt. Unterstützt werden Sie von uns, sowohl auf der FPGA Seite mit IP Core und Reference Design, als auch mit einem passenden Device Treiber, der den neuen Ethernet Link fest ins Betriebssystem integriert. Damit ist der neue Link für den Anwender in gewohnter Weise über das Betriebssystem sichtbar und programmierbar.

Über das PCI Express Multifunction Feature, das unser HCC IP Core unterstützt, können auch mehrere Ethernet Links aufgemacht werden und sogar mit projektspezifischer DMA gemischt werden. Dabei hat jede Funktionseinheit ihren eigenen Treiber und das System behält softwareseitig eine klare logische Trennung.

Wieviele Funktionseinheiten mit eigenem Treiber aufgemacht weden können, ist über die Anzahl an unterstützten „physical PCIe functions“ vom FPGA Hersteller vorgegeben und variiert zwischen 4 und 8.

Mehr Details zu dieser Anwendung finden Sie in unserem Applikations-Beispiel.

 

Für Fragen verwenden Sie gerne unser nachfolgendes Anfrage Formular:

Anfrage

14 + 4 =